DE | EN | FR | IT | ES

Referenzen nach Objekte









Restaurant Edelweiss mit Fürstliche Maxi-Dielen Eiche 115 und Altholz
Der Saal Babette im Restaurant Edelweiss wurde neu renoviert und aufgefrischt. Die Kombination mit Holzboden, Altholzwänden und Steinwände bieten den Gästen ein unvergessliches Erlebnis. Am Boden wurden die Fürstlichen Maxi-Dielen Eiche 115 ausgearbeitet (auf alt gemacht - wie ausgelaufen) verlegt. Die Wände wurden mit original alten Bodenbrettern leicht gebürstet dekoriert.



Jagd- und Ferienhaus mit Fürstlichen Schlossdielen Eiche 115 und Altholz
Im Wohnzimmer wurden hier die Fürstlichen Schlossdielen mit über 12 m an einem Stück verlegt. Der Farbton Eiche 115 harmoniert ideal mit dem Altholz Typ 2B Fichte/Tanne aus alten Bodenbrettern mit intensivem Wurmbild gehackt gebürstet und dem Altholz Typ 1F Fichte/Tanne gebürstet ebenfalls aus alten Bodenbrettern hergestellt.

Ferienhaus mit Fürstlichen Maxi-Dielen Eiche 115
Beim Holzboden in diesem neu renovierten Ferienhaus in den Bergen hat sich die Bauherrschaft für die Fürstlichen Maxi-Dielen Eiche Farbton 115 gebürstet entschieden. Der Farbton passt perfekt zu den modernen Möbeln sowie den original geschnitzten Altholzbalken.



Klavierzimmer mit Fürstlichen Maxi-Dielen Eiche 106
Die Fürstlichen Maxi-Dielen passen ideal in ein aussergewöhnliches Musikzimmer mit einem Steinway Konzertflügel. Die Bauherrschaft hat sich speziell für diesen Boden entschieden wegen seiner natürlichen Herstellung und dem warmen angenehmen Farbton.

Gartenhaus mit Fürstlichen Schlossdielen Eiche 114 gebürstet
Die Bauherrschaft hat in einer wunderbar gepflegten Gartenanlage ein einzigartiges Gartenhaus eingerichtet. Die Fürstlichen Schlossdielen Eiche 114 gebürstet passen perfekt zu den eleganten Inneneinrichtung.



Fassade in sonnenverbrannten Blockwänden Typ 3B
Die Ferienwohnungen wurden mit alten sonnenverbrannten Blockwänden Typ 3B verleidet. Die Oberfläche der Blockwände wurde gereinigt, entnagelt und leicht gebürstet um den original verwitterten Charakter des Altholzes zu erhalten. Die Fensterleibungen wurden mit dem selben Altholztyp gefertigt.

Fürstliche Maxi-Dielen Eiche 108 - EFH Liechtenstein
Schlichtes Einfamilienhaus mit exklusivem Parkettboden. Die Fürstlichen Maxi-Dielen sind Eiche Farbton 108 gebürstet. Die Dielenlänge ist von 2 bis 5 m und -breite von 20 bis 32 cm.



Altholz Typ 2B und 4A
Moderne Ferienwohnung im alpinen Design mit Altholz. Hier wurden verwendet: Altholz Typ 2B Fichte/Tanne aus alten Bodenbrettern, stark gedämpft, intensives Wurmbild, maschinengehackt, gebürstet und Altholz Typ 4A Fichte/Tanne/Föhre original handgehacktes Altholz von alten Balken und Blockwänden, gereinigt und leicht gebürstet.

Fürstliche Schlossdiele Eiche smoke - Wohnung Davos
Am Boden dieser grosszügige Wohnung wurde extra lange Schlossdielen bis über 7 m verlegt. Die Oberfläche ist wie von hand gehobelt (keine Maschine). Die Struktur zeigt sich wunderschön im Gegenlicht. Das markante Cheminée in schwarzem Stahl und der grün-grauen Steinmauer ist ein Blickfang.



Fürstliche Maxi-Diele Eiche 115 - Wohnung Lenzerheide
In dieser Neubauwohnung in der Lenzerheide wurde als Bodenbelag die Fürstliche Maxi-Diele im Farbton 115 mit einer gebürsteten Oberfläche gewählt. Der Boden passt perfekt mit den Rückwänden in den Schlafzimmern aus Altholz Original handgehackten Seiten bzw. Balken. Die Türen und Betten sind aus Altholz mit markantem Wurmbild und Rissen gerfertigt.

Vereinshaus Zuschg, Schaanwald / Liechtenstein
Das Vereinshaus Zuschg im Zentrum von Schaanwald / Liechtenstein ist mit Platane und Räuchereiche konzepiert. Die Wände wurden mit hochwertigen Platane Spiegel furniert belegt. Der Parkettboden sowie die Handläufe sind aus Räuchereiche (mit Amoniak behandelte Eiche).



Fürstliche Maxi-Dielen Eiche 119 - Wohnung in St. Moritz
Die gesamte Wohnung ist in Asteiche gestaltet. Am Boden hat sich die Bauherrschaft für die "Fürstliche Maxi-Dielen" in Eiche Farbton 119 oxidativ geölt entschieden. Die Dielen sind zwischen 2 und 5 m lang und von 20 bis 33 cm breit.
 
Sämtliche Möbel wie Einbauschränke, Bademöbel, Betten und Türen sind in Asteiche geölt im Farbton 119. Somit sind alle Möbel an den Farbton des Parkettbodens angepasst.

Fürstliche Schlossdiele Eiche 119 - Wohnung in Graubünden
In der modernen Wohnung in Graubünden wurde die "Fürstliche Maxi-Diele" mit einer Länge von 2 bis 5 m und mit 3 bis 4 Breiten von 20 bis 32 cm verlegt. Die Oberfläche ist gebürstet und oxidativ geölt mit Farbton 119.
 
Der Parkettboden ist 3-lagig mit jeweils 5 mm Eiche, d.h. ein dreischicht verleimter Massivholzparkett. Bei diesem Boden hat sich der Bauherr für die Sortierung 3 (Holzauswahl wie gewachsen mit gekitteten Ästen und Rissen) entschieden.



Tafelparkett Eiche - Büroräume in Liechtenstein
In diese Büroräume legte der Architekt und die Bauherren speziellen Wert auf exlusives massives (1-schichtige) Tafelparkett in Eiche europäisch in einer astarmen Sortierung. Die Oberfläche ist leicht gebürstet und oxidativ natur geölt. Der massive Tafelparkett mit einfachem Design nach Kundenwunsch wirkt schlicht und elegant.

Alles Zebrano - Bürogebäude in Liechtenstein
Das Bürogebäude in Liechtenstein wurde mit Zebrano gestaltet. Die Wandverkleidungen und Möbel wurde mit hochwertigen Zebrano-Furnieren in Rift verkleidet. Sämtliche Kanten und teilweise auch Abdeckplanten wurde aus Massivholz Zebrano gefertigt.
 
Beim Boden hat sich der Kunde für die "Fürstlichen Schlossdielen" entschieden. Die Schlossdielen sind mit einer Nutzschicht von 5 mm in Rift / Halbrift speziell auf Kundenwunsch in gewünschten Dimensionen gefertigt worden. Die geschliffene Oberfläche mit Hartwachs-Öl behandelt wirkt sehr elegant.